Schutz, Versicherung, Gesundheit, Familie Versicherung im Krankheitsfall

PKV • Private Krankenversicherung | überblicken • informieren • vergleichen

PKV-Wechsel

Soll der Versicherer gewechselt werden, gilt die Devise: Erst informieren, dann handeln. Wichtig ist beispielsweise, ab wann und unter welchen Umständen die aktuelle Versicherung überhaupt gewechselt werden kann – ist beispielsweise eine bestimmte Laufzeit vereinbart ist es meist nur in Ausnahmefällen möglich, die Versicherung vor deren Ablauf zu wechseln.


Erst informieren, dann handeln.

Im nächsten Schritt gilt es herauszufinden, welche Versicherung geeigneter als die aktuelle erscheint. Zu diesem Zweck ist es wichtig, die Tarife und Konditionen so vieler Anbieter wie möglich zu durchleuchten. Diese Aufgabe kostet viel Zeit und Mühe, der Aufwand kann aber reduziert werden: Versicherungsmakler verfügen nicht nur über alle relevanten Informationen, sie besitzen meist auch besonders leistungsfähige Software und können hilfreiche Tipps und Hinweise zu den Besonderheiten der einzelnen Anbieter geben. Der Vorteil: Ein Makler ist für Versicherungskunden kostenlos, seine Provision erhält er von den Versicherungen. An diesem Punkt gilt es jedoch aufzupassen: Nicht jeder Makler arbeitet unabhängig. Empfiehlt er auffallend viele Produkte eines bestimmten Versicherers oder weisen seine Äußerungen darauf hin, dass er einen Versicherer bevorzugt, sollte man sich vielleicht nicht auf sein alleiniges Urteil verlassen.

Ganz wichtig: Niemand sollte seinen Versicherungsvertrag kündigen, bevor er nicht einen neuen unterschrieben hat. Im Zweifelsfall stände er sonst für die Zeit zwischen zwei Versicherungen ohne Krankenversicherungsschutz da. Bevor es zur Unterzeichnung des neuen Vertrags kommt, stehen die Beantragung und eine Gesundheitsprüfung an.

Der Wechsel selbst gestaltet sich relativ einfach – sofern man auf die bisherigen Altersrückstellungen verzichten kann. Verzichtet man nicht darauf, kann man sie maximal in Höhe des Basistarifs mitnehmen und muss zudem noch zwingend für 18 Monate im teuren Basistarif bleiben, bevor in einen anderen Tarif gewechselt werden kann.

Angesichts dieser Wechselbedingungen stellt sich die Frage: Wollen Sie wirklich wechseln? Allein um Kosten zu sparen lohnt sich ein Wechsel meist nicht – wenn es darum geht, ist ein Wechsel des Tarifs in der Regel die bessere Lösung. Weitere Informationen zum Thema Krankenversicherung Wechsel finden Sie auf den Seiten unserer Partnersites.

PKV-Beiträge vergleichen

Wir haben für Sie einen Tarifrechner installiert, mit dem Sie die Leistungen und die Beiträge vieler privater Krankenversicherungen miteinander vergleichen können.

Nach Eingabe Ihrer Basisdaten und des gewünschten Leistungsumfangs erhalten Sie damit sofort aussagekräftige Informationen zu aktuellen Tarifdaten führender Versicherungsanbieter.

Sie können hier den Tarifrechner starten und sofort aktuelle PKV-Angebote erhalten.