Schutz, Versicherung, Gesundheit, Familie Versicherung im Krankheitsfall

PKV • Private Krankenversicherung | überblicken • informieren • vergleichen

Gut versorgt im Krankheitsfall durch Krankenzusatzversicherung

Jeder möchte sich im Krankheitsfall gut versorgt wissen. Aus diesem Grund schließen viele Menschen Krankenzusatzversicherungen ab, die im Ernstfall die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung ergänzen. Hierzu zählen Policen für ambulante und stationäre Behandlungen. Die Auswahl ist groß. Die richtige Zusatzversicherung zu finden, nicht immer einfach.

Die überwiegende Mehrheit der Menschen in Deutschland ist gesetzlich versichert. Gesetzlich Versicherte müssen sich an diversen Leistungen ihrer Krankenkasse durch Zuzahlungen beteiligen. Schutz vor allzu hohen Kosten versprechen sich die Verbraucher durch den Abschluss sogenannter Krankenzusatzversicherungen. Die Nachfrage nach solchen Extra-Policen ist groß und steigt stetig an. Und auch das Angebot wird größer und immer schwieriger zu überschauen ist. Darüber hinaus ist nicht jede Krankenzusatzversicherung für jeden unbedingt nötig, geeignet oder sinnvoll. Versicherte sind angehalten, selbst abzuwägen, welche Leistungen sie in finanzielle Bedrängnis bringen könnten, wenn sie diese selbst bezahlen müssten.

Einige gesetzliche Krankenkassen arbeiten mit privaten Versicherern zusammen, was zur Folge hat, dass den Mitgliedern auch nur die Tarife dieser Versicherer angeboten werden. Grundsätzlich gilt jedoch, dass niemand an die vorgegebene Auswahl gebunden ist, sondern sich jederzeit selbst nach einer Zusatzversicherung umschauen kann. Es wird dazu geraten, mehrere Tarife zu vergleichen anstatt nur ein einziges Angebot einzuholen, das auch noch von der eigenen Krankenkasse stammt.

Eine bekannte und gefragte Police ist beispielsweise die Zusatzversicherung für stationäre Behandlungen. Enthalten ist die Unterbringung im Ein- oder Zweitbettzimmer sowie die Versorgung durch einen Chef- oder Oberarzt während eines Krankenhausaufenthaltes. Bei einer schweren Erkrankung kann man mit dieser Zusatzversicherung schnell von einem bevorzugten Spezialisten behandelt werden.

Die Zusatzversicherung für ambulante Behandlungen ist ebenfalls sehr gefragt. Diese versichert gegen Kosten für Sehhilfen (Brillen) und Kontaktlinsen, Naturheilverfahren, Behandlungen durch Osteopathen und Heilpraktiker sowie auch für Vorsorgeuntersuchungen und Schutzimpfungen. Eben für alle Leistungen, die nicht durch die regulären Krankenkassen übernommen werden. Das Kleingedruckte der verschiedenen Versicherungsangebote sollte man vor Abschluss genau studieren. Denn hier steht dann häufig, wie oft man die entsprechenden Leistungen in Anspruch nehmen kann und wie teuer sie maximal sein dürfen.

Wer sich zusätzlich versichern möchte und viel Wert auf beispielsweise Naturheil-Behandlungen legt, für denjenigen kann eine solche Zusatzversicherung sinnvoll sein. Dennoch sollte der Versicherte genau prüfen, wo die Unterschiede in den einzelnen Policen der verschiedenen Versicherungsanbieter liegen. Nicht jede Zusatzversicherung für Naturheil-Behandlungen lässt beispielsweise zu, dass man sich einen Heilpraktiker aussuchen kann. Dazu gibt es Unterschiede bei der Höchstgrenze der Erstattungen. Es könnte daher eine Weile dauern, bis man eine den eigenen Ansprüchen gerecht werdende Zusatzversicherung gefunden hat, da das Angebot sehr groß ist. Hier hilft letztlich nur ein Vergleich der einzelnen Krankenzusatzversicherungen.

(dt)