Schutz, Versicherung, Gesundheit, Familie Versicherung im Krankheitsfall

PKV • Private Krankenversicherung | überblicken • informieren • vergleichen

Krankenhaus-Zusatzversicherung

Zusatzversicherung für stationäre Behandlungen z.B. bei Schwangerschaft / Geburt

Tritt schon bald ein neues Familienmitglied in das Leben zweier Eltern, ist die Freude groß. Zukünftig wird sich nun vieles ändern. Für Eltern dreht sich in der Schwangerschaft alles um das noch Ungeborene. Viel muss neu angeschafft, viele Formalitäten erledigt werden. Ist der Nachwuchs angekommen, geht es ähnlich weiter.

Nicht immer werden rechtzeitig die Möglichkeiten einer privaten Zusatzversicherung für die Geburt und die Tage danach bedacht. Mit dem Abschluss einer privaten Krankenhauszusatzversicherung für stationäre Behandlungen erhalten Eltern und ihr Neugeborenes nach einer anstrengenden Geburt die Möglichkeit, sich gemeinsam entweder in einem Einzelzimmer oder Familienzimmer zu erholen. Mit einer geeigeten Zusatzversicherung ist dies ohne Zusatzkosten möglich.

Eltern, die bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, wird es durch die private Krankenhauszusatzversicherung ermöglicht, Leistungen in Anspruch zu nehmen, die ansonsten nur Privatpatienten zur Verfügung stehen. Beispiele für solche zusätzlichen Leistungen sind Chefarztbehandlung, Chefarztwahl sowie auch die bereits genannte Unterbringung entweder in einem Einzelzimmer oder Zweibettzimmer.

Private Zusatzversicherung für Schwangere rechtzeitig abschließen

Frauen, die irgendwann Mama werden wollen, sollten aber nicht zu lange warten, bis sie die private stationäre Zusatzversicherung abschließen. Denn der Abschluss muss vor einer bestehenden Schwangerschaft erfolgen. Die meisten Versicherungsanbieter, die eine private Krankenhauszusatzversicherung anbieten, haben eine 8-monatige Wartezeit. Diese wird als „Besondere Wartezeit“ bezeichnet. Der Grund hierfür lässt sich leicht erklären: Die Versicherungen möchten sich davor schützen, dass werdende Mütter die Zusatzversicherung nur für die bevorstehende Entbindung abschließen und nach der Entbindung wieder kündigen.

Eltern, die auf Nummer sicher gehen möchten, können auch für das Neugeborene eine private Zusatzversicherung abschließen. Dadurch ergibt sich auch für das Baby die Möglichkeit, den Versicherungsschutz der gesetzlichen Krankenkasse optimal zu ergänzen. Damit ist eine bestmögliche Versorgung für das Kind auch nach der Entbindung garantiert.

Leistungen der Krankenzusatzversicherungen – Private Zusatzversicherung Schwangere

Frauen, die neben der stationären auch ambulante Behandlungen in Anspruch nehmen möchten, können je nach den vertraglichen Bedingungen oder Tarif zum Beispiel die folgenden Leistungen in Anspruch nehmen:

  • Heilpraktiker
  • Naturheilverfahren
  • besondere Medikamente und Heilmittel
  • alle Arten von Schutzimpfungen
  • Brille / Kontaktlinsen
  • Kostenübernahme verschiedener Vorsorgeuntersuchungen

Die aufgeführten Leistungen werden von der privaten Zusatzversicherung bis zu 100 Prozent erstattet, was jedoch tarifabhängig ist.

Sie sind derzeit noch nicht schwanger, befürworten es aber, für den Fall der Fälle ordentlich abgesichert zu sein? Dann informieren Sie sich rechtzeitig über die Vorteile einer privaten Zusatzversicherung.

(dt)