PKV Versicherung im Krankheitsfall

PKV • Private Krankenversicherung | überblicken • informieren • vergleichen

Altersvorsorge

Warum für's Alter vorsorgen?

Wer in den Ruhestand wechselt, möchte ihn  finanziell  sorgenfrei genießen können. Die Rente ist sicher – aber die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung werden in Zukunft nicht mehr reichen, um den Ruheständlern ihren gewohnten Lebensstandard im Alter zu sichern. Gerade die derzeitige politische Debatte um das Thema Altersarmut, die Eurokrise und die damit einhergehenden aufkeimenden Inflationsängste lassen viele  um ihre Altersvorsorge bangen. Denn um seinen gewohnten Lebensstandard auch im Alter halten zu können, müssen sich  angestellte Arbeitnehmer wie auch Selbständige frühzeitig und in ausreichendem Maße um ihre finanzielle Absicherung im Alter kümmern.

Dennoch fällt es vor allem der jüngeren Generation schwer, sich mit der Zeit nach ihrem Berufsleben zu beschäftigen und Geld für die Altersvorsorge beiseite zu legen. Nach einer aktuellen Studie des Meinungsforschungsinstituts TNS Infratest ist sich zwar eine große Mehrheit der Befragten bewusst, dass eine private Vorsorge neben der gesetzlichen Rente unerlässlich ist. Trotzdem ist nur jeder Vierte bereit, sich heute finanziell einzuschränken, um für das Alter genügend vorzusorgen. Die Folge sind Versorgungslücken, die Rentner müssen drastische Einsparungen vornehmen, die Freude am Ruhestand ist dahin.

Zusätzlich wird die Entwicklung dadurch verschärft, dass die Menschen immer älter werden. Laut Berechnungen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) steigt die Lebenserwartung 65-jähriger immer weiter an: Beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung eines heute 65-jährigen Mannes 17 Jahre, wird im Jahre 2050 ein Mann dieser Altersgruppe im Durchschnitt schon 85 Jahre alt. Eine Altersvorsorge ist demnach unumgänglich.

Prinzip

Grundsätzlich sind drei Säulen der Altersvorsorge zu unterscheiden: Gesetzliche Rentenversicherung, Eigenvorsorge und betriebliche Altersvorsorge.

Lebensbereiche

Altersvorsorge heißt nicht nur finanziell vorzusorgen.

Risiken

Im Alter erleiden viele Menschen schwere Erkrankungen, die häufig einen chronischen Verlauf nehmen.

Gesellschaft

Viele ältere Menschen leben an der Armutsgrenze und verzichten dennoch aus Scham auf die ihnen zustehenden Sozialleistungen.

Instrumente

Früher waren Sparbuch und Häuschen die Kernelemente einer ergänzenden privaten Altersvorsorge.

Kapitalanlage

Ein wichtiger Aspekt jeder privaten Altersvorsorge ist die Planbarkeit und Sicherheit der Bezüge im Alter.